Donnerstag, 27. Dezember 2012

Wenn das iPhone stinkt...

Der Titel dieses Artikels ist wörtlich zu nehmen. Mein iPhone hat vor etwa 2 Wochen einen komischen Geruch (erinnert entfernt an modrige Tannenzweige) angenommen, der sich obendrein nicht mehr beseitigen lässt. Dabei habe ich mit meinem Smartphone gar keine komischen "Sachen" angestellt...
Mittlerweile habe ich jedoch 2 Accessoires als Verursacher unter Verdacht. Der erste Verdächtige ist meine iPhone Tasche vom Hersteller MLine. Diese verfügt im Inneren über eine Art Stoffpelz, den ich auch schon mit Eau de Toilette behandelt habe (I Love Love von Moschino by the way). Ob die Tasche von MLine wirklich der Verursacher ist, wird sich jedoch erst morgen (oder übermorgen) definitiv sagen lassen, da ich meinem iPhone einen Kapuzenpulli bestellt habe (als Weihnachtsgeschenk). So weit so gut.
Es könnte aber noch einen Mittäter geben *Trommelwirbel*: Chaotic Rainbow von Diabloskinz. Hierbei handelt es sich um eine iPhone Folie, die mich insgesamt gesehen zu einem besseren Menschen gemacht hat - ich habe jetzt endlich Freunde. Meiner Meinung nach, könnten sich an den Rändern der Folie Schmutz- und/oder Bakterienpartikel angesammelt haben, die jetzt "riechen". Hm. Ich glaube, mir wird gerade schlecht. Ich hoffe doch sehr, dass "der Schuldige" einfach meine schon etwas betagte Tasche ist. Chaotic Rainow würde ich nämlich nur ungerne entfernen; wer weiß, was mein soziales Umfeld dazu sagen würde - dann bin ich ja nicht mehr "cool".

Damit verabschiede ich mich, um mich weiter im Stillen und mit stinkendem iPhone auf meine Amazon-Bestellung (ja, es ist für mich) zu freuen.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!



D. S.

P. S.: Dieser Blogpost enthält geschickt verschleierte Produktplatzierungen.

Sonntag, 2. Dezember 2012

hallimash und Blogger helfen - Jeder Cent schenkt den Kindern ein Lächeln mehr

 Die Weihnachtszeit naht - doch leider ist diese nicht für alle Menschen mit sorgloser Freude verbunden. Einige Personen haben nämlich mit schweren chronischen Erkrankungen zu kämpfen. Dies ist insbesondere dann sehr traurig, wenn es sich dabei um Kinder handelt.
Damit diese beim Genesungsprozess unterstützt werden, wurde das Ronald McDonald Haus in Tübingen ins Leben gerufen.



Dieses ermöglicht es Familien, ihren Kindern beim Kampf gegen Krebs beizustehen. Dabei ziehen Eltern mit ihren Kindern (und deren Geschwistern) in das McDonald Haus ein, so dass der Genesungsprozess in familiärer Atmosphäre erfolgen kann.

Aldin und Evi Hipp.

 Auf dem Bild ist im Übrigen Aldin, der mit seinen Eltern und seinem Bruder 9 Monate lang im Ronald McDonald Kinderhaus in Tübingen lebte, mit der Mitarbeiterin Evi Hipp zu sehen. Als er an Leukämie erkrankte, kam er aus Bosnien nach Tübingen, wo er geheilt wurde.
Wer anderen Kindern auch die Möglichkeit bieten will, während einer schweren Erkrankung Zeit mit ihrer Familie zu verbringen, kann das Ronald McDonald Kinderhaus in Tübingen mit einer Spende unterstützen.
Auf der Webseite mcdonalds-kinderhilfe.org findet bis 06.12.2012 eine Spendenaktion statt. Jedem Besucher ist es somit möglich, einen monetären Beitrag zur Erhaltung und zum Ausbau des Ronald McDonald Hauses in Tübingen zu leisten. Zum Spenden muss auf der Webseite nach unten gescrollt werden - dort findet ihr den entsprechenden Button.
Erwähnenswert ist in diesem Kontext auch, dass jeder seine eigene Spendenaktion starten kann. Dabei erstellt ihr mit Hilfe des Aktionstools der McDonald's Kinderstiftung eine Homepage, auf welcher der Betreiber seine Besucher zum Spenden aufrufen kann. Der gesamte Vorgang nimmt dabei nicht mehr als 5 Minuten in Anspruch.
Natürlich erhält man von der McDonald's Kinderstiftung auch Tipps, die verraten, wie die persönliche Spendenaktion zum Erfolg wird. Viele Personen haben diesbezüglich bereits Eigeninitiative gezeigt. Hierbei ist unter anderem Oliver Tietz zu erwähnen. Er lernte das Ronald McDonald Kinderhaus kennen als er seiner Tochter selbst über 1 Jahr lang beim Kampf gegen eine schwere Krankheit bestehen musste.
Um sich bei der McDonald's Kinderstiftung zu bedanken, hat er nun selbst einen Spendenaufruf gestartet. Diese ist bereits seit dem Juni 2011 am Laufen und hat über 2.445 Euro eigebracht. Dabei rief er nicht nur eine Webseite ins Leben, sondern ruderte auch mit dem Kanu von Lichtenfels bis Hamburg, um auf seine Aktion aufmerksam zu machen.

Wer diesbezüglich eine vergleichbare oder gar bessere Idee hat, kann diese natürlich verwirklichen. Um Freunde und Verwandte mit ins Boot zu holen, solltet ihr euer Vorhaben in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder MySpace bekannt machen.
Doch egal, für welche Art der Unterstützung ihr euch entscheidet - das Ronald McDonald Haus in Tübingen sagt für jeden Cent "Danke"!

D. S.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Donnerstag, 29. November 2012

Scoopshot - Geld verdienen mit iPhone-Fotos

Sauron?!
Wer eine witzige, effiziente Alternative zu AppJobber sucht, sollte sich schnell die Scoopshot App von der P2S Media Group auf sein iPhone laden.

Einfaches Konzept, einfache Umsetzung

Die Hauptaufgabe bei Scoopshot besteht darin, den Eingangsbereich im Voraus bestimmter Lokale/Geschäfte zu fotografieren. Dabei muss man darauf achten, dass sich auf den Fotos keine Menschen oder Autokennzeichen befinden und eine entsprechend gute Belichtung vorhanden ist (Fotografieren im Nebel hat sich da als eher unvorteilhaft erwiesen - selbst getestet).
Nach dem Knipsen schickt man das Foto einfach ab und verdient mit etwas Glück und wenig Aufwand 1 €.

Mein Verdienst in der letzten Woche.

Erwähnenswert ist außerdem die Möglichkeit, interessante Geschehnisse (z. B. Brände, Raubüberfälle, Tornados, Einhörner) zu filmen oder zu fotografieren und diese zum Verkauf freizugeben; das Material darf dabei aber nicht älter als 48 Stunden sein.


Insgesamt gesehen, kann ich die kostenlose App Scoopshot auf jeden Fall weiterempfehlen, da man hiermit mit wirklich minimalem Aufwand sein Taschengeld aufbessern kann. Aufgaben sind im Übrigen zu Hauf und nahezu überall vorhanden (dies ist im Vergleich zu AppJobber ein großer Vorteil).


Viel Erfolg!
D. S.

Mittwoch, 28. November 2012

Bon von Iswhereiam fürs iPhone

Das nenne ich 'mal eine richtig praktische App!
Unkompliziert, schnell zu bedienen und obendrein bunt.

Bon fürs iPhone punktet nicht mit einer Vielzahl von versteckten Funktionen, sondern gewinnt das Herz der Benutzer mit...Einfachheit. Wie erfrischend!
Bei Bon handelt es sich um eine flexible sowie gleichermaßen ansehnliche ToDo-Liste. Der Benutzer kann den einzelnen Aufgaben Überschriften und genaue Beschreibungen verpassen. Nach Erledigen derselben, werden diese mit einem Fingerwisch nach rechts einfach wieder gelöscht. Die Reihenfolge der Notizen kann man übrigens beliebig variieren, so dass man vor Erstellen derselben nicht großartig Nachdenken muss. Will man am Text einer bestehenden Aufgabe etwas verändern, bracht man lediglich mit dem Finger (oder dem Zeh) nach links zu wischen.
Last but not Least: Die farbliche Gestaltung ist ein Hammer!


Einziger Nachteil: Die Bon App von Iswhereiam kostet mittlerweile wieder 0,89 €. Es kann aber sein, dass bald wieder eine Aktion ansteht - haltet bei Bedarf also einfach die Augen offen.

D. S.

Mit WIBO stehen Sie auf der grünen Seite der Klimaanforderung

Nachhaltigkeit wird in der heutigen Gesellschaft immer öfter zum Thema. Dies gilt insbesondere dann, wenn es um die Gewinnung von Energie geht. Vielen Menschen ist es wichtig, dass auch ihr Strom mit Hilfe erneuerbarer Energiequellen erzeugt wird. Hierbei kommt die Leistung des Anbieters WIBO ins Spiel.



Wodurch sich das Unternehmen WIBO auszeichnet?

Jenes Unternehmen stellt seit dem Jahr 1892 Elektro-Heizsysteme her und ist auf diesem Gebiet bereits zum Marktführer in Europa geworden. Die Geräte werden dabei stets direkt an den Endkunden verkauft und erfreuen sich großer Beliebtheit. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Heizsysteme wartungsfrei, sauber und platzsparend sind.
WIBO hat sich jedoch nicht nur dem Vertrieb der Heizgeräte verschrieben, sondern hat sich ebenso im Bereich der grünen Energie einen Namen gemacht. Auf der Webseite von WIBO kann man sich mit jenem Thema genauer auseinander setzen. Der Besucher hat dabei die Möglichkeit, sich über die Klimapolitik im Allgemeinen sowie deren Anforderungen an heutige Produkte zu informieren. Hierbei ist natürlich zu erwähnen, dass sämtliche Geräte des Anbieters WIBO natürlich alle Vorgaben erfüllen.

Woher kommt der Strom?

Der Mehrzahl der Bevölkerung ist die Stromgewinnung aus fossilen Brennstoffen - aus Braunkohle und Steinkohle - bekannt. Dieselbe stellt mit einem Gesamtanteil von 42,4 % auch heute noch die geläufigste Art der Stromerzeugung dar.
Erwähnenswert ist in diesem Kontext die Kernenergie. Diese macht 23 % der gesamten Stromerzeugung aus. Allerdings ist hierbei anzumerken, dass jene Art der Stromerzeugung mit einem hohen Risiko für Mensch und Umwelt einhergeht.
Wer sich mit diesen Methoden der Energiegewinnung nicht unbedingt anfreunden kann, hat jetzt mit WIBO die Gelegenheit, zu erneuerbaren Energien zu greifen.

Die Vorteile der WIBO-Produkte

Mit Hilfe der Elektroheizungen von WIBO ist jetzt ein umweltschonendes Heizen möglich. Es ist außerdem zu erwähnen, dass man beim Elektrisch Heizen auch einiges an Kosten sparen kann.
Die Elektrische Speicher-Flächen Heizung wird entweder an Wänden angebracht oder am Boden aufgestellt. Sie zeichnet sich zudem durch einen schnellen Wärmeaustausch, der für ein effizientes Aufheizen der Räume sorgt, aus.
Wer nach einer Alternative zu Elektroheizungen sucht, sollte sich mit den Elektroöfen und Elektrokaminen von WIBO vertraut machen. Diese sind nämlich nicht nur sparsam, sondern bieten dem Besitzer auch etwas fürs Auge. Natürlich kann man das Aussehen derselben zusätzlich individualisieren und an die restliche Einrichtung anpassen.
WIBO bietet aber noch eine Reihe von weiteren Produkten an. Hierzu gehören unter anderem elektrische Küchenheizungen sowie elektrische Badheizungen. Mit der breit gefächerten Auswahl will man sicherstellen, dass für jeden Geschmack das Passende dabei ist.

D. S.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Sonntag, 25. November 2012

BendyBuds von Conley Giles

Auf Anfrage stelle ich euch heute eine recht interessante Idee vor: die BendyBuds!
Wer kennt diese Situation nicht? Man joggt unschuldig dahin, hört auf seinem MP3-Player/iPhone Musik, als eine unerwartete Bewegung einem die Kopfhörer aus den Ohren reißt und dem fröhlichen Treiben ein jähes Ende bereitet.
Wem dieses Problem ebenfalls Nerven kostet, der sollte sich mit den BendyBuds vertraut machen.

Was sind die BendyBuds?

Hinter dem Namen BendyBuds verstecken sich flexible Kopfhörer, die der Träger um die Bügel der (Sonnen)Brille oder seine Ohren wickeln kann. Dies wird mit Hilfe eines flexiblen Drahts, der ins Kabel der Kopfhörer eingearbeitet wurde, ermöglicht. Der Träger hat auf diese Weise die Freiheit, die Form der BendyBuds genau an das Ohr/die Sonnenbrille anzupassen.


Die BendyBuds wurden von Conley Giles entworfen, der dem Problem der herausgerissenen Kopfhörer mit seinem Modell entgegenwirken will. Das Standardmodell ist schwarz (siehe oben).

Unterstützung für BendyBuds

Wer sich genauer mit der Idee von BendyBuds auseinander setzen will, hat auf Vovation.com jetzt die Möglichkeit dazu. Interessenten können dabei ebenfalls einen kleinen finanziellen Beitrag zur Fundierung des Produkts beitragen.
Sind ausreichend finanzielle Mittel vorhanden, werden die BendyBuds in mehreren Farben, wie beispielsweise Violett, produziert:


Kontaktdaten:
BendyBuds Öffentlichkeitsarbeit: David Lowe
eMail: hi@originofcool.com
Webseite: http://vovation.com/campaign/detail/566

Facebook: facebook.com/bendybuds
Twitter: twitter.com/bendybuds

D. S.

Samstag, 17. November 2012

AppJobber am eigenen "Leib" getestet

Vor einigen Wochen durfte ich Bekanntschaft mit der iPhone App "AppJobber" schließen.
Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine App, mit deren Hilfe man Geld verdienen kann. Der Benutzer muss hierbei im Voraus bestimmte Straßen/Kreuzungen abklappern und Fotos von diversen Verkehrsbeschränkungen/Straßenschildern anfertigen. Pro erledigter Aufgabe (die für gewöhnlich nicht mehr als 10 Minuten in Anspruch nimmt) erhält man 1 bis 2 Euro.
Die App ist im Übrigen sowohl für Android- als auch für Apple-Phones erhältlich und kann kostenlos heruntergeladen werden.

itunes.apple.com
Ich habe vor etwa 3 Wochen eine Einbahnstraße besucht und die dortigen Straßenschilder fotografiert. Außerdem musste ich in der App ankreuzen, um welche Art der Verkehrsbeschränkung es sich dabei handelt.
Ich fand den Vorgang insgesamt gesehen sehr unkompliziert, was nicht zuletzt daran liegt, dass einem AppJobber sämtliche Schritte bereits vorgekaut serviert - AppJobber ist also quasi deppensicher ;).


Wer einen Job erfolgreich abschließen will, sollte nicht darauf vergessen, die GPS-Funktion in seinem Smartphone zu aktivieren. Nur auf diese Weise kann AppJobber feststellen, ob man den jeweiligen Ort wirklich aufgesucht hat.
Der einzige Nachteil besteht bei AppJobber darin, dass die Jobs in den Außenbezirken einer Stadt so ziemlich in der "Pampa" (= äußerst abgelegen) liegen - aber vielleicht ist dies nur in Wien so (die App gibt es nämlich auch für Schweiz und Deutschland).
Die Bestätigung eines Jobs verläuft unproblematisch, kann aber bis zu 2 Wochen dauern.
Insgesamt gesehen, ist AppJobber eine einfache App, mit der man sich ein paar Euro dazuzuverdienen kann. Hier ist der Link für alle leidenschaftlichen Stadtspaziergänger: AppJobber.

Ich wünsche noch viel Spaß mit Appjobber!

D. S.

Montag, 15. Oktober 2012

Mehr Erfolg in Akquise und Verkauf mit Dr. Langhans

Die Gewinnung von Kunden stellt für Geschäftsführer und Verkäufer ein bedeutendes Thema dar. Aus diesem Grund suchen immer mehr Personen nach kompetenten Ratschlägen. Wer sich die lange Suche nach einem passenden Partner ersparen möchte, sollte sich mit der Profi Akquise von Dr. Daniel Langhans auseinander setzen. 


Interessenten haben ab sofort die Möglichkeit, den Bestseller „Anleitung zum Akquise-Erfolg“ sowie die dazugehörige CD „Praktische Werkzeuge für den Verkaufs-Erfolg“ zu bestellen. Das ganze Paket ist um den moderaten Preis von 40 Euro zu haben. 
Im Buch von Daniel Langhans lernt man nicht nur etwas über den richtigen Umgang mit Kunden, sondern auch, wie man sein Anliegen potenziellen Geschäftspartner schmackhaft macht. In 18 übersichtlich strukturierten Kapiteln erfährt der Leser Schritt für Schritt, wie man Verkaufsgespräche effizient gestalten kann. Mir ist dabei positiv aufgefallen, dass der Autor nicht lange um den heißen Brei herumredet, sondern konkrete Tipps, die mit praktischen Beispielen untermauert werden, gibt. Auf diese Weise fällt einem selbst auch die Umsetzung der Ratschläge leichter. In diesem Kontext ist auch die CD zu erwähnen. Die Spielzeit derselben beträgt 1,2 Stunden, wobei lediglich Themen aus der Verkaufspraxis besprochen werden. Der große Vorteil besteht hierbei darin, dass man sich die CD nahezu überall anhören kann. Auf diese Weise kann man beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit ein kurzes Training zu Marketing und Akquise absolvieren. Auf Grund der oben genannten Aspekte ist der Kauf der Artikel auf jeden Fall zu empfehlen. 

Natürlich besteht ebenfalls die Möglichkeit, Buch und CD einzeln zu bestellen. 
Ein kurzes Informationsvideo zum Buch findet man im Übrigen unter diesem Link: Video zur Akquise auf Regio TV

Wer sein Wissen zu diesen Themen vertiefen will, kann das Intensiv-Seminar von Dr. Langhans besuchen. Dieses findet am 6. und 7. November in München statt und richtet sich insbesondere an Verkäufer, Geschäftsführer und Verkaufsleiter. Mit Hilfe von praktischen Übungen und anschließenden Video-Analysen kann der Teilnehmer an der Umsetzung der Informationen im Buch feilen. Für den ersten Teilnehmer eines Unternehmens beträgt der Preis 100 Euro, jeder weitere Teilnehmer zahlt lediglich 750 Euro. Im Preis sind Getränke, Snacks, 2 Mittagessen und 1 Abendessen enthalten. Nach dem Coaching erhalten die Teilnehmer außerdem eine kostenlose schriftliche Zusammenfassung. 

Bezüglich Anmeldung und Informationen zum Coaching kann man unter dieser Adresse Kontakt aufnehmen: 
Profiakquise Dr. Langhans GmbH 
Einsteinstr. 59 89077 Ulm 
Tel.: 0731 9310600 
Mail: dr.langhans@profiakquise.de 

Wer stets auf dem neuesten Stand bleiben und keine Neuigkeit versäumen möchte, sollte sich mit Dr. Daniel Langhans auf Facebook vernetzen.

D. S.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Samstag, 13. Oktober 2012

Physik in der iPhone 5 Werbung...

Meine Lieblingswebseite Cracked.com hat vor einiger Zeit eine kurze "Analyse" der (etwas einfältigen) iPhone 5 Werbung vorgenommen.


Hier das Original:




Und hier die Cracked-Version:




Wer auch gegen pathetische Werbung und den Apple-Kult ist, aber das iPhone trotzdem mag, klickt rechts oben einfach auf "Gefällt mir" ;P.

Gute Nacht!
D. S.

Samstag, 29. September 2012

Flashplayer stürzt ab? - Plugin Container abschalten!

Ein Absturz des Adobe Flash Players stellt eine nervige Angelegenheit dar. Leider kommt dies bei Mozilla Firefox so manches Mal vor (zumindest bei mir).
Tritt jenes Problem gehäuft auf, kann die Schuld beim Plugin Container liegen. Dieser verbraucht manchmal des gesamten CPU. Plugin-container.exe lässt sich jedoch ganz einfach deaktivieren.

  • Du gibst in die Adresszeile about:config ein.
  • Nun kopierst du entweder dom.ipc.plugins.enabled.npswf32.dll oder dom.ipc.plugins.enabled in den Suchfilter hinein.
  • Mit einem Doppelklick änderst du den Status des Eintrags von true auf false.

 
  • Jetzt startest du Mozilla Firefox neu und voilá: das Problem sollte behoben sein!

 Viel Glück!

D. S.

Dienstag, 25. September 2012

Whats Free App - heute gratis!

Gestern habe ich auf AppZapp die kleine Schwester von AppZapp entdeckt (Ironie des Schicksals).
Whats Free macht einen (wie der Name schon sagt) auf kostenlose iPhone Apps aufmerksam. Für eine ziemlich gute Übersicht sorgt die Einteilung der gratis Apps in einzelne Kategorien (Games, Entertainment, Travel etc.)
Damit der Benutzer auf die "besten" Apps aufmerksam wird, wurde die Kategorie "Top Free Apps" angelegt. Wer Zeit sparen will, kann auch die Suchfunktion in Anspruch nehmen.
Die Suchfunktion.

Ein Nachteil, der mir bei Whats Free aufgefallen ist, ist die wackelige Internetverbindung. Ich weiß allerdings nicht, ob es sich dabei nicht um ein temporäres Problem handelt. So lange Whats App noch gratis ist, könnt ihr dies ja selbst herausfinden ;)!

D. S.


P. S.: Ich hoffe, dass ich auf Blogger bald wieder Bilder von meinem PC aus hochladen kann!

Donnerstag, 13. September 2012

Das iPhone 5 ist da! - Juhu?

Es ist passiert! Vor einigen Stunden wurde das neue Apple iPhone 5 erstmals der Außenwelt präsentiert. Mit gewohnt kultähnlichem Beifall wurde das Gerät des bekannten Herstellers vom euphorischen Publikum begrüßt. 

Die wichtigsten Neuerungen

Auf den ersten Blick fällt natürlich das größere Display, auf dem ab sofort 5 Apps untereinander Platz haben, auf. Der Bildschirm des iPhone 5 verfügt über eine Größe von 4 Zoll (iPhone 4: 3,5 Zoll). Die Breite des Smartphones bleibt im Übrigen unverändert, damit es weiterhin gut in der Hand liegt - das Tragen in der Hosentasche wird beim Apple iPhone 5 jedoch schon etwas schwerer fallen...
Ein besonders attraktives Attribut stellt, meiner Meinung nach, das schlankere Gehäuse dar. Während die Dicke des "alten" iPhone 4 satte 9,3mm beträgt, kommt das neue Gerät mit nur 7,6mm aus. Dadurch konnte auch das Gewicht auf 112 Gramm verringert werden.

Apple iPhone 5


Auf dem iPhone 5 läuft das Betriebssystem iOS 6. Eine markante Änderung stellt hierbei der Rauswurf von Google Maps dar. Anstattdessen wird der Benutzer in Zukunft von einem Apple-Programm durch die Straßen navigiert. Als besonderes Highlight wurden hierbei hochauflösende Satellitenbilder einiger Gebäude präsentiert. Ob diese jedoch für das Erreichen eines Zieles wirklich Relevanz haben, bleibt fraglich...
Genaue technische Daten zum iPhone kann man im Übrigen auf areamobile.de nachlesen.

Eine Neuerung, die sehr stark angepriesen wurde (und von der wir in Österreich noch nicht Gebrauch machen können), ist die LTE-Verbindung. Hinter dem Begriff Long Term Evolution versteckt sich der Nachfolger von UMTS, bei dem besonders schnelle Downloadraten erreicht werden können.
Wer sich das iPhone 5 zulegt, benötigt im Übrigen auch eine neue SIM-Karte. Das Teil heißt Nano-Sim und ist noch kleiner als die derzeit aktuelle Micro-Sim. Einige Telefonanbieter, wie beispielsweise A1, tauschen die Sim-Karte jedoch kostenlos aus.

Werde ich mir das iPhone 5 kaufen?

Nicht sehr bald. Einerseits würde es mich natürlich schon reizen, mich persönlich und im Alltag von der Leistung zu überzeugen, aber andererseits bin ich mit Leistung und Größe meines iPhone 4 doch sehr zufrieden.
Außerdem warte ich schon seit dem Tag des Kaufs darauf, dass mein Gerät zwecks Diebstahlschutz aus der Mode kommt - aus diesem Grund betreibe ich stets großen Aufwand, um das iPhone 4 zu verkleiden.
Apropos Kaufen: Der Preis für das iPhone 5 mit 16 GB wird hierzulande (= Österreich) ohne Vertrag 679 Euro kosten. Am 28.09.2012 soll der neueste Streich von Apple in den ersten Filialen landen.


D. S. (leider gerade den Rücken verrissen - au!)

Sonntag, 2. September 2012

Sicheres Autofahren mit e-Sixt

Autofahren. Nahezu jeder kommt heutzutage in den Genuss, einen PKW zu lenken. Doch jedem Fahrer begegnet im Straßenverkehr irgendwann die eine oder andere Tücke.
Aus diesem Grund sollte man stets einen vorsichtigen Fahrstil an den Tag legen. Dies gilt insbesondere bei Schlechtwetter, wie beispielsweise Regen oder Schneefall. In diesem Fall muss der Fahrer nämlich mit stark eingeschränkter Sicht und einem längeren Bremsweg rechnen. Laut der e-Sixt GmbH stellt bei sehr nassen Straßen auch Aquaplaning eine große Gefahr dar. Besonders gefährlich wird es, wenn der Kontakt zum Boden abreißt und der eigene PKW nicht mehr auf Lenkversuche reagiert. Aus diesem Grund sollte der Fahrer bei Schlechtwetter immer den Fuß vom Gas nehmen.

sixt.at
 Auf diese Weise wird jenes Szenario vermieden.

Im Sixt Mietwagen Blog findet man auch Tipps für weitere Situationen beim Reisen mit dem Automobil. Wer eine längere Fahrt vor sich hat, sollte sich unbedingt den Artikel mit dem Titel „Tipps für eine entspannte Urlaubsfahrt“ zu Gemüte führen. Dieser liefert unter anderem Informationen dazu, welche Utensilien man bei solch einer Fahrt mitführen sollte und welche Checks vor Reiseantritt vorzunehmen sind.
Für Vielfahrer erweisen sich außerdem die Benzinspartipps als praktisch. Sixt liefert dabei den Ratschlag, lediglich unter der Woche zu Tanken. Die Spritpreise steigen nämlich vor allem an den Wochenenden und in Ferienzeiten stark an.

Die Webseite sixt.at dient ebenfalls der Vermittlung von Leihwägen. Interessenten können sich im Voraus sämtliche Kosten, die bei der Autovermietung anfallen, berechnen lassen. Auf diese Weise kann man die zukünftige finanzielle Belastung richtig abschätzen. Potenzielle Kunden können zudem zwischen verschiedenen Fahrzeugmodellen wählen. Vom Smart ForTwo bis zum LKW ist alles dabei.
Als positiv ist auch die übersichtliche Gestaltung der Webseite anzusehen. Das Design ist selbsterklärend, so dass sich auch Anfänger leicht zurechtfinden.
Personen, die oft mit dem Auto unterwegs sind und diesbezüglich Tipps benötigen, ist der Besuch von Sixt.at sehr zu empfehlen.

D. S.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Freitag, 10. August 2012

iPhone 4 Skin Chaotic Rainbow (Diabloskinz) im Test

Chaotic Rainbow von Diabloskinz - eine Folie für das iPhone 4-Modell, welche das Gerät nicht nur vor Kratzern und den Abdrücken böser Finger schützt, sondern auch für ästhetische Höhenflüge sorgt.
Meinen "Skin" habe ich bei Amazon.de bestellt - Lieferung und Abwicklung waren wiedermal äußerst zufriedenstellend - und erhielt denselben in Form eines dezenten Umschlages.

Nach dem Auspacken sieht der jungfräuliche Chaotic Rainbow so aus:


Das Produkt erinnert auf den ersten Blick an einfache Aufkleber (= Sticker). Bei näherem Hinsehen erkennt man jedoch die etwas festere Struktur der Diabloskinz-Folie (sie bleibt allerdings trotzdem biegsam - ein Hard Case dürft ihr euch nicht erwarten). Das Aufkleben derselben muss im Übrigen nicht gleich beim ersten Versuch hinhauen - man kann die Folie bedenkenlos mehrmals abziehen und wieder anbringen.

Bevor der erste Versuch (Anfänger sollten sich auf eine längere Skin-Session einstellen) gestartet wird, wischt man das iPhone ab:


Ich habe ein Brillenputztuch verwendet.

Danach zieht ihr die Vorderseite des Chaotic Rainbow Skins ganz vorsichtig ab - Vorsicht ist vor allem bei den dünnen Seitenteilen geboten. Unerwarteterweise ging das Bekleben der iPhone-Vorderseite ohne Zwischenfälle von statten (= ich musste nur eine Korrektur vornehmen). Ich habe von oben nach unten gearbeitet:


Die Rückseite erwies sich als etwas lästig. Ich weiß nicht, ob geometrisches Gedächtnis versagt hat, aber ich habe ich nach 5 Versuchen noch immer nicht geschafft, den Chaotic Rainbow von Diabloskinz so anzubringen, dass kein Schnipsel über den Rand hinauslugt.
Ich habe schließlich ein gutes Ergebnis erzielt, nachdem ich das iPhone quer-gedreht habe:


Sobald die Folie sitzt, kann man sich auf der Webseite wallpaper.diabloskinz.com das passende Hintergrundbild herunterladen. Hierfür muss nur noch ein Code (den man gemeinsam mit der iPhone Folie erhält) eingegeben und das entsprechende Bild im Foto-Ordner gespeichert werden. In gewohnter Manier wählt ihr dieses ohne Skalierung als Hintergrundbild aus:


Wer diesen Schritt hinter sich gebracht hat, darf sich freuen: das iPhone ist ab sofort salonfähig!
Die Firma Diabloskinz stellt im Übrigen noch eine Reihe an anderen spannenden Designs her. Wer sich mit der Auswahl vertraut machen will, sollte der Webseite diabloskinz.com einen Besuch abstatten.
Mein iPhone freut sich schon seit rund einer Woche über sein neues Gewand und ich bin auch sehr zufrieden (gebe aber niemals mit dem neuen Design an - NIE!). Diabloskinz kann ich also auf jeden Fall empfehlen.

"I'm sexy and I know it!"

Gute Nacht (I'm tired and I know it)!
D. S.

Dienstag, 10. Juli 2012

Colorful Calculator (Cheng Feng)

Gestern Abend hab ich vor dem Einschlafen wieder ein wenig in der kostenlosen Sektion auf AppZapp gestöbert. Dabei konnte ich den so genannten "Colorful Calculator" vom Entwickler Cheng Feng ausfindig machen.
Bei jener App handelt es sich um einen Taschenrechner, der dafür sorgt, dass Rechnen Spaß macht...sorry, das war gelogen - Rechnen ist niemals übermäßig lustig.

Du wirst darüber hinwegkommen...

Besser als der Standard-Taschenrechner auf dem iPhone?

Nun, der Colorful Calculator ist auf jeden Fall farbenprächtiger. Außerdem verfügt dieser über über schöne Runde Tasten, die zudem dicht beieinander liegen. Meiner Meinung nach, ist der Colorful Calculator deshalb für den einhändigen Gebrauch etwas besser geeignet.
Einen weiteren positiven Aspekt stellt das große Display dar. Mit Hilfe desselben lässt sich der Rechenweg leichter zurückverfolgen. Aus diesem Grund würde ich den Colorful Calculator von Cheng Feng dem iPhone-Rechner in der Hochformat-Ansicht vorziehen. Wer jedoch kompliziertere Funktionen lösen will, sollte zur Standard-Version greifen.
Der Colorful Calculator kann im Übrigen "zaubern":

Oder ich habe einfach vergessen, die "="-Taste zu betätigen...

Regulär kostet der Colorful Calculator 0,79€. Wer jedoch bei AppZapp die Augen offen hält, kann diesen eventuell gratis ergattern.

D. S.

Dienstag, 19. Juni 2012

Wiener Linien App - für die Wiener unter uns...

Heute habe ich das Verlangen danach verspürt, einen neuen Artikel zu schreiben. Lange habe ich überlegt,  welches iPhone App auf meinem iPhone ich empfehlen soll. Nach kurzem Sinnieren kam ich zum Entschluss, dass es etwas klassisches werden sollte: die Wiener Linien App!
Diese Applikation erweist sich für all jene als praktisch, die ihre Fahrscheine und Tickets übers Internet bestellen (wollen). Mit Hilfe der Wiener Linien App sind diese jederzeit abrufbar, so dass man bei einer Kontrolle nicht mehr umständlich im Riesenrucksack kramen muss. Außerdem kann der Smartphone-Besitzer somit stets unkompliziert ein Ticket kaufen oder sich Informationen zu den Angeboten der Wiener Linien einholen. Einen Nachteil stellt jedoch die nicht vorhandene Option zum Kauf einer Jahreskarte dar. Die kostenlose Applikation ist also vor allem für Studierende unter 26 geeignet (zu denen ich nicht mehr lange gehören werde...).


D. S.

Montag, 11. Juni 2012

Spark7 Härtetest

Spark7 ist die Jugendmarke der Österreichischen Erste Bank und Sparkasse, welche sich bei vielen Inhabern vom gleichnamigen Konto bereits großer Beliebtheit erfreut. Nun begeistert der Anbieter sämtliche Interessenten mit einer neuen Kampagne.
Diese ist unter dem Namen Spark7 Härtetest bekannt. Im Februar 2012 wurde ein Härteteam zusammengestellt, welches sich aus 10 Kundenbetreuern der Erste Bank zusammensetzt.
In den Videos auf dem Spark7 Youtube-Channel könnt ihr sowohl das Team als auch die ersten Härtetests genauer kennenlernen. Eine kurze Einführung findet ihr hier:


Die ersten sechs Härtetests beinhalten Aktivitäten wie Snowboarden, Luftigitarre, Singen, Tanzen, Eishockey, Bodyflying oder auch Bankcard-Tennis.
Ab sofort habt ihr als Benutzer jedoch auch die Möglichkeit, weitere Härtetests vorzuschlagen. Die besten Ideen kommen zum Voting, wobei besonders kreative Vorschläge verfilmt und ins Internet gestellt werden. Die Auswahl findet alle drei Wochen statt. Als Anreiz wird den Siegern eine große Bandbreite an lukrativen Gewinnen angeboten.
Unter den Preisen werden
  • 500 Euro für jeden verfilmten Härtestest,
  • das Nokia Lumia 610 für Ideen, die es zum Voting schaffen sowie
  • 5 Smartphones und ein Surfcamp in Portugal (Billabong) unter allen Votern
verlost.

Du hast somit die Möglichkeit, selbst bei der Auswahl des nächsten Tests mitzubestimmen. Wenn du bereits über einen Facebook-Account verfügst, kannst du sofort deine Stimme abgeben. Die Spark7-Präsenz auf dem bekannten Social Network kann im Übrigen auch auf deinem Smartphone geladen werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass du bezüglich der Härtetests auch unterwegs auf dem neuesten Stand bleibst.

Trackshittaz beim Spark7 Härtetest

Mitte Juni dieses Jahres wird im Rahmen des spark7 Härtetests ein Video veröffentlich, in dem die Band Trackshittaz beim Trekkafahren beobachtet werden kann. Als Gegner werden zwei Kundenbetreuer der Erste Bank ausgewählt.
Wer die Gruppe, welche Österreich beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku vertreten hat, kann sich auf einige spannende Momente gefasst machen.


Ihr dürft also gespannt sein!

Erwähnenswert ist in diesem Kontext auch, dass die beliebtesten Videos in der Sendung „hosted by“ auf goTV vorgestellt werden. Dabei wird auch das Spark7 Team zu sehen sein und seinen Fans etliche Fragen beantworten.

Wie man also sehen kann, hat Spark7 von der Oesterreichischen Erste Bank und Sparkasse ein spannendes Programm geplant. Dabei kommen nicht nur Fans der Band Trackshittaz auf ihre Kosten. Meiner Meinung nach, erweisen sich die Härtetests für jeden, der Action und Spaß begrüßt, als interessante Abwechslung. Als positiv erweist sich die Interaktive Gestaltung des Projekts. Somit erhalten die Zuschauer das Gefühl, unmittelbar beim Spark7 Härtetest mitzuwirken.

D. S.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Sonntag, 3. Juni 2012

Gratis Ruftöne fürs iPhone (Sounds, Ringtones)

Heute stelle ich 2 Apps vor, die das Herunterladen von kostenlosen Ruftönen fürs Apple iPhone erlauben.

  • Ringtones 500.000+ App
    Mit Hilfe dieser App kann man bis zu 10 Ruf- und SMS-Töne gratis speichern. Auf Grund der breit gefächerten Auswahl wird sichergestellt, dass für jeden etwas Passendes dabei ist. Damit man nicht allzu lange suchen muss, besteht die Möglichkeit, die einzelnen Töne nach ihrer Beliebtheit oder dem Erscheinungsdatum sortieren zu lassen. Außerdem erfolgt eine Einteilung nach den jeweiligen Kategorien (z.B. Comedy, Dance).
    Meine Empfehlungen sind: Msg From God (als SMS), Irish Traditional (als Klingelton), Crazy Chicken (als Klingelton)


  • Sounds von iHoops
    Diese App erlaubt das Herunterladen von beliebig vielen Tönen. Hierbei findet man besonders fantasievolle SMS-Sounds. Positiv hervorzuheben ist auch das ansprechende Design, welches vor allem mit geradliniger und klarer Gestaltung punktet. Als Nachteil erweist sich die vergleichsweise geringe Auswahl an Ruftönen. Dafür kann das Angebot als äußerst hochwertig bezeichnet werden - guter Klang, perfekte Länge.
    Ich kann die kostenfreie Version leider nur am iPhone finden - gebt einfach "Sounds iHoops" bei der iTunes-Suche ein. Hier der Link zur kostenpflichtigen Version (ich konnte mir diese dank AppZapp gratis herunterladen): Sounds iHoops.
    Empfehlungen: Awesome laugh (als SMS), Hurry up to you (als Klingelton)


So, ich spiele jetzt noch eine Runde Skyrim!

LG,
D. S.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Gratisproben - jetzt auch für's iPhone

Die Suche nach Gratisproben plant man zumeist nicht allzu lange Zeit im Voraus. Viele Personen gehen dieser Tätigkeit erst nach, wenn sie ein wenig gelangweilt sind (mir geht es zumindest so ;)). Aus diesem Grund erweist sich die kostenlose iPhone App Gratisproben von b2Pad als äußerst sinnvoll. 
Mit Hilfe derselben kann man überall der Suche nach gratis Produkten nachgehen. Positiv hervorzuheben ist zudem die Suchfunktion dieser Applikation. Dabei kann man die Auswahl leicht einschränken, um lediglich passende Produktproben ausfindig zu machen. Gratisproben von b2Pad hat sich zwar auf den deutschen Markt spezialisiert, ich (als Österreicherin) konnte jedoch trotzdem schon von dieser App profitieren.
Ein Aspekt, den ich zu bemängeln habe, ist die Gestaltung des Icons. Dieses erscheint recht fantasielos und die gelbe Farbe wirkt ein auf dem Bildschirm des iPhones ein wenig "billig". Trotzdem empfehle ich "Gratisproben".

Cheers,
D. S.

Mittwoch, 16. Mai 2012

TikTok App - Uhr, Wecker, Taschenlampe

Nein. Bei jener App fürs Apple iPhone handelt es sich nicht um die Glorifizierung des bekannten Ke$ha-Songs.
Die Applikation TikTok beinhaltet eine große Uhren-Anzeige, deren Aussehen der Benutzer beliebig verändern kann. Es ist sogar möglich, die Farben der Zeiger den eignen Vorlieben anzupassen.
TikTok punktet jedoch nicht nur mit visuellen Aspekten, sondern auch mit einer zuverlässigen Weck-Funktion. Dabei wird dem Benutzer eine Vielzahl an angenehmen Tönen präsentiert - zu meinen Favoriten gehört "Rain Forest". Es ist jedoch auch möglich, ein Lied aus der eigenen Musik-Datenbank abzuspielen. Der einzige Nachteil jener Funktion besteht darin, dass die TikTok App im Vordergrund laufen muss, wenn man sich von ihr Wecken lassen will.
Zu guter Letzt will ich noch auf die inkludierte Taschenlampe eingehen. Wer diese des Öfteren benötigt, kann dieselbe durch das Schütteln des iPhones jederzeit aktivieren. Dies ist besonders dann vorteilhaft, wenn man in der Nacht einen bestimmten Gegenstand neben dem Bett sucht und das Zimmerlicht nicht aufdrehen will (Tipp: Wenn man nach dem iPhone sucht, erweist sich die Flashlight-Funktion vorübergehend als nutzlos).

Meine individualisierte Uhr - man achte auf die Biene.

Viel Spaß!
D. S.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Geld verdienen mit Kaffeetrinken? Tu es nicht!

Gestern entdeckte ich eine wortkarge (geheimnisvolle?) Jobanzeige in der Österreichischen Heute-Zeitung.
Der Text lautete: "Geld verdienen mit Kaffeetrinken? Tel.: 0664 *** ** **" (Nummer von Autorin verschleiert).

Da mir jene Anzeige sowohl kryptisch als auch verdächtig erschien, begab ich mich im Internet auf die Suche. Nach nur 2 Mausklicks fand ich heraus, dass sich hinter obigem Text ein neuartiges MLM-Netzwerk verbirgt. Dieses trägt den Namen "Organo Gold" (nicht mit Oregano zu verwechseln) und will seinen Mitgliedern überteuerte Kaffeepads andrehen, auf welchem diese natürlich sitzen bleiben - Kaffee, den man hierzulande im Supermarkt erwerben kann, ist um einiges billiger.

Dieser Kaffee existiert seit 2010 nicht mehr - 
ich wollte euch trotzdem an ihm teilhaben lassen (definitiv kein MLM-Kaffee).

Wer sich also langweilige Gespräche mit penetranten MLM-Networkern ersparen will, sollte auf solche Anzeigen nicht reagieren.

Viel Glück!
D. S.


Donnerstag, 3. Mai 2012

Head & Shoulders verschenkt Shampoo und Spülung

Wer bis 30.06.2012 ein Doppelpack oder 2 Einzelverpackungen an Shampoo und Spülung von Head and Shoulders erwirbt, kriegt sein Geld zurückerstattet. Hierfür muss man lediglich den Kassenbon inklusive seiner persönlichen Daten einsenden.
Auf Wunsch kann man auch 2 gratis Reisegrößen von Head & Shoulders anfordern.

Ein Shampoo.


Hier ist das Formular zur Rückerstattung: Flyer.


Viel Spaß beim Haarewaschen!

D. S.

Sonntag, 15. April 2012

App Toolkit 100 in 1 - das Schweizer Taschenmesser unter den Apps

Diesmal stelle ich das App Toolkit 100 in 1 vor.
Hierbei handelt es sich um ein iPhone App, das selbst 100 andere App-Funktionen enthält. Hierzu gehören beispielsweise eine Weckfunktion, eine Taschenlampe, ein Wetter-App, Twitter sowie verschiedene Wörterbücher. Das App Toolkit von Kdan Mobile Software LTD erfreut seinen Benutzer jedoch auch mit außergewöhnlicheren Tools. Als sehr lustig sowie auch praktisch habe ich die Einschlafhilfe "Sleep Aid" (simuliert verschiedene Wettergeräusche), "Walk and Text" sowie das App für vergessliche Autofahrer "Find my Car" empfunden. Interessenten finden hier weitere coole iPhone-Apps.

Die Installation des App Toolkit 100 in 1 ist also jedem zu empfehlen, der nicht, auf gut Glück, eine Reihe von Applikationen herunterladen und im Ernstfall trotzdem in Besitz eines gut ausgerüsteten iPhones sein will. Auf diese Weise kann man sich einiges an Speicherplatz sparen.
Die Steuerung ist simpel und erklärt sich von selbst - der Modebegriff hierfür ist, soweit ich weiß, "intuitiv" ;).

Total intuitiv.

Erwähnenswert ist außerdem, dass man das Design der Benutzeroberfläche dem eigenen Geschmack anpassen kann (ich empfehle den Hintergrund mit den Herzen in Rosa).
App Toolkit 100 in 1 ist außerdem für lediglich 0,79 Euro zu haben!
Fazit: Schlagt zu!

Viel Spaß!
D. S.


P. S.: App Toolkit erlaubt es euch auch, eine Voodoo-Puppe zu quälen.

Beweisfoto.

P.P.S.: Dank AppZapp durfte ich das AppToolkit 100 in 1 gratis erwerben.

Dienstag, 10. April 2012

HeatMapz – Die Clublife APP im Test

In der heutigen Zeit bietet jeder größere Ort seinen Bewohnern ein breit gefächertes Angebot an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Dies hat jedoch den Nachteil, dass man leicht den Überblick über die verschiedenen Lokale und Diskotheken verlieren kann.
Wer in jenem Bereich den Durchblick behalten will, sollte über die Installation der HeatMapz App nachdenken. Das Prinzip jener Software ist denkbar einfach. Die App kann sowohl von iPhone- als auch von Android-Usern verwendet werden.

Die Funktionsweise der HeatMaps App

Die Applikation der Firma Xeebel AG kommt vor allem während des Nachtlebens zum Einsatz. Dabei werden auf einer Karte die nächstgelegenen Clubs als gut erkennbare Icons angezeigt. Beliebte Veranstaltungen sind als rote Markierungen erkennbar.
Durch die App wird folglich sichergestellt, dass einem kein spannender Event mehr entgeht. Bei Bedarf kann man auch seine Freunde zu den persönlichen Lieblingspartys einladen. HeatMapz lässt nämlich ebenfalls eine Vernetzung mit Facebook zu. Auf diese Weise kann man seine Bekannten auch stets über seinen aktuellen Aufenthaltsort informieren.
Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, besuchte Veranstaltungen zu bewerten. Dadurch kann man mitunter die Beliebtheit eines bisher wenig bekannten Clubs steigern.

Meine Erfahrungen mit HeatMapz

Einen erwähnenswerten Aspekt, der mir bei jener App sofort positiv aufgefallen ist, stellt die einfache Bedienung dar. Mit ein paar wenigen Klicks konnte ich bereits einige Geheimtipps in meiner Umgebung ausmachen. Dies hat mich wirklich überrascht, da ich in einer ruhigeren Gegend wohne, wo es bisher eher wenige Ausgehmöglichkeiten gegeben hat. Das Menü ist zudem äußerst übersichtlich gestaltet, so dass sich auch iPhone-Neulinge problemlos zurechtfinden.
Praktisch ist, meiner Meinung nach, auch die Möglichkeit, Gutscheine zu erhalten und mit Hilfe des Smartphones einzulösen. Hierfür muss man lediglich ein paar Informationen, wie Geschlecht und Geburtsdatum, bekanntgeben. Nach Wunsch, kann man diese auch an gute Freunde verschenken. Auf diese Weise kann man seinen Mitmenschen völlig unkompliziert eine Freude bereiten.
Wer außerdem über einen großen Freundeskreis verfügt, wird von HeatMapz ebenfalls begeistert sein. Diese Applikation zeigt nämlich den Standort sämtlicher Personen an, mit denen man über jene Software vernetzt ist. Dies ist vor allem während einer Nacht, in der mehrere Standorte aufgesucht werden, von Vorteil. Durch die Benachrichtigungs-Funktion bleibt man im Übrigen zu jeder Stunde auf dem neuesten Stand.

Wer HeatMapz installiert hat, braucht sich jedoch nicht um seine Privatsphäre zu sorgen. Bei den Einstellungen kann man seinen Standort vor anderen Benutzern verbergen.
Die Installation und Nutzung der App ist gratis.
Ich kann HeatMapz von Xeebel AG auf jeden Fall weiterempfehlen.

D. S.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash