Dienstag, 5. Februar 2013

pickagenius - biete Dienstleistungen an und verdiene Geld

Heute stelle ich euch eine innovative Internet Plattform zum Geld verdienen im Internet vor.

pickagenius wurde im Jahr 2011 gegründet und fungiert als Online Beratungsplattform. Besucher haben hierbei die Möglichkeit, die registrierten Mitglieder - Experten - zu kontaktieren, um sich bei ihnen Rat zu holen. Hierfür muss lediglich ein geringer Preis entrichtet werden, wobei einige Personen ihre Leistung auch kostenlos anbieten.
Die große Zahl an Kategorien stellt sicher, dass sich für alle Belange ein passender Experte finden lässt. Interessenten können sich unter anderem im Bereich Medizin, Recht, Psychologie, Dating und Technologie beraten lassen.


pickagenius ist jedoch nicht nur für Ratsuchende, sondern auch für Leute, die im Internet ein wenig Geld verdienen wollen, zu empfehlen. Hierfür muss man sich als Experte registrieren und im Profil seinen persönlichen Fachbereich sowie seine Erfahrungen angeben. pickagenius stellt somit auch für Personen, die bereits unternehmerisch tätig sind und neue Kunden gewinnen wollen, eine interessante Alternative dar.
Als Experte kann man seinen Zeitaufwand entweder pro Minute abrechnen oder seine Leistung kostenfrei anbieten. Bei letztgenannter Variante wird monatlich ein von pickagenius bestimmter Betrag unter den Mitgliedern aufgeteilt. Die Höhe der Ausschüttung richtet sich dabei nach der Anzahl der Minuten, die der Experte im Monat gearbeitet hat.
Mit der Zeit ist es möglich, seine Beliebtheit durch positive Kundenbewertungen zu steigern.
Natürlich kann man ebenfalls Soziale Netzwerke zu Marketingzwecken nutzen und das eigene Profil auf Facebook und Twitter veröffentlichen.

Erwähnenswert ist des Weiteren, dass pickagenius sämtliche technische Voraussetzungen zum Durchführen von Chats sowie Audio- und Videogesprächen mitbringt. Zusätzlich stellt das integrierte Bezahlsystem sicher, dass der Aufwand für Experten und Ratsuchende so gering wie möglich bleibt.

Interessenten sollten pickagenius also unbedingt einen Besuch abstatten und sich mit dem Konzept vertraut zu machen.
Alternativ kann man sich auch auf Facebook, Twitter und im Blog des Unternehmens informieren.

D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar posten