Freitag, 17. Mai 2013

Vine App - Twittern mit Videos

Vine App stellt die multimediale Ergänzung zu Twitter dar.
Dieses Programm erlaubt es den Benutzern, 5-Sekunden-Videos zu drehen, um diese anschließend auf der Vine-Plattform zu veröffentlichen. Was sich simpel anhört, ist mittlerweile schon zum Trend geworden. Dies liegt nicht nur an der intuitiven Gestaltung, sondern auch am vergleichsweise großen Spielraum, der sich trotz der geringen Aufnahmezeit ergibt.

Wie filmt es sich?

Um ein Video zu drehen, legt der Benutzer einfach den Finger aufs Display seines Smartphones und lässt diesen dort liegen. Will man den Prozess aber zwischendurch ahalten, braucht man einfach nur die Fingerspitze vom iPhone zu nehmen. Nun kann man den Ort wechseln und eine andere Szene aufnehmen. Auf diese Weise entstehen schnell dynamische und spannende Videos. Ich selbst habe bereits Filme erspäht, die sehr artistisch und kreativ wirken.


Anfägner brauchen sich übrigens keine Sorgen zu machen - in der Vine App wird der ganze Vorgang im Zuge eines Tutorials verständlich erklärt. Hierbei hat der Benutzer auch die Möglichkeit, weitere Funktionen und Eigenheiten von Vine kennenzulernen.
Die Gestaltung der Vine App selbst, erinnert logischerweise stark an Twitter. Das Design fällt meiner Meinung nach noch etwas farbenprächtiger und weniger förmlich als beim Original aus.
Wer bereits über einen Twitter-Account verfügt, braucht sich im Übrigen nicht extra registrieren, sondern kann sich sofort über diesen anmelden.

Ich selbst finde das Konzept von Vine relativ spannend und bin deshalb schon neugierig, ob sich das Portal eher in eine seriöse Richtung oder zur Spaß-App entwickelt.

Derzeit gibt es die Vine App nur fürs iPhone - Android-Nutzer werden sich deshalb noch ein wenig gedulden müssen.

iTunes-Link: Vine App (gratis)

Viel Spaß!
D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar posten