Dienstag, 11. Februar 2014

7 Tricks zur Verlängerung der Lebensdauer des iPhone Akkus bei iOS 7

iOS 7 beinhaltet ja durchaus eine Vielzahl an nützlichen Funktionen sowie ein schönes Design. Leider frisst das neueste Software-Update von Apple auch den Akku des iPhones als handele es sich um die Leibspeise des Betriebssystems. Zum Glück könnt ihr der sich stetig leerenden Batterieanzeige mit diesen einfachen Tricks ganz schnell Einhalt gebieten.

  • Bluetooth abschalten


Wenn du nicht gerade davon Gebrauch machst, schalte Bluetooth einfach aus. Dieser Dienst stiehlt dir nämlich einiges an Akku.


  • Bewegung reduzieren

Die neue 3D-Oberfläche mit ihrer Zoom-Funktion ist nicht nur für Migräneattacken, sondern auch für leere Akkus verantwortlich.


  • Helligkeit dimmen
 

Jeder, der sich über einen leistungsschwachen Akku ärgert, sollte die Einstellungen zur Bildschirmhelligkeit in Augenschein nehmen. Ist diese nämlich zu hoch eingestellt, geht auch einiges an "Saft" verloren.


  • Reduziere die Zahl der Hinweise

Auch die häufige Wiederholung von Hinweistönen kann den Akku auf dauer schwächen. Einfach reduzieren oder vollständig deaktivieren.


  • Datenabgleich auf "Manuell" umstellen

Das automatische Abrufen der Emails ist nicht erst seit iOS 7 als Akkufresser bekannt. Am besten schaltest du deshalb auf "Manuell" um.


  • Vermeide automatische Downloads in iTunes

Automatische Downloads sind zwar praktisch, verbrauchen aber doch Batterie. Deaktiviere deshalb des Kästchen "Updates".


  • Deaktiviere Hintergrundaktualisierungen


Nach der Installation von iOS 7 werden Apps automatisch und in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn du deinen Akku schonen willst, kannst du entweder die gesamte Funktion oder aber einzelne Apps deaktivieren.


D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar posten