Samstag, 12. November 2016

iPhone stürzt bei 20% Akku ab - so musst Du vorgehen


Bei einigen iPhones - so auch bei meinem iPhone 5C - tritt nach einiger Zeit das Problem auf, dass sich diese bei rund 20% Restakku einfach ausschalten. Damit durch diesen lästigen Defekt keine schwerwiegenderen Schäden auftreten, solltest Du schnell handeln.


So lässt sich der Absturz bei 20% beheben

  • Zuallererst solltest Du Dich vergewissern, dass sämtliche Apps, die im Hintergrund Akku verbrauchen, geschlossen sind. Auf diese Weise tritt kein unerwarteter Energieverlust auf.
  • Zusätzlich empfiehlt es sich, das iPhone durch das gleichzeitige Drücken von Home- und Ausschalt-Knopf in den Reset-Modus zu versetzen.
  • Das erwähnte Problem kann ebenfalls dann auftreten, wenn Du das Ladekabel entfernst bevor das iPhone vollständig geladen wurde. Daher solltest Du den Akku Deines Smartphones idealerweise immer bis zu 100% laden lassen.
  • Sollte der Defekt danach noch immer auftreten, empfiehlt es sich, das iPhone über iTunes auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Dabei darfst Du im Vorfeld nicht darauf vergessen, Deine Daten zu sichern.
  • Besteht das Problem trotz Durchführung dieser Maßnahmen immer noch, deutet dies auf einen Defekt am Akku hin. Ist dies der Fall, solltest Du den Zubehör durch eine fachkundige Person austauschen lassen.



D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen